Aminosäuren
Filter

Preis

Preis

  • 19,00 € - 30,00 €

Aktive Filter

Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine. Sie spielen auch eine Rolle als Transporter, da sie bei der Speicherung von Nährstoffen helfen und leicht assimiliert werden können. Es gibt etwa 20 Aminosäuren, von denen 8 als "essentiell" bezeichnet werden, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann.

Zu den essentiellen Aminosäuren gehören: Isoleucin, Leucin, Valin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin und Tryptophan. Sie müssen daher unbedingt über die Nahrung zugeführt werden. Da die Ernährung nicht immer ausreicht, um die richtige Dosis zu liefern, kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln für Kraftsportler empfehlenswert sein.

Die 8 essentiellen Aminosäuren :

Isoleucin ist eine verzweigte Aminosäure, die leicht assimiliert und vom Muskelgewebe zur Energiegewinnung genutzt wird. Sie spielt eine Rolle bei der Stabilisierung der Zuckerzufuhr im Körper und fördert eine schnellere Reparatur des Muskelgewebes.

Leucin ist eine verzweigte Aminosäure, die als Energiequelle genutzt wird. Sie fördert die Erholung der Muskeln, indem sie den Abbau von Muskelprotein verringert. Sie ist auch an der Produktion des Wachstumshormons beteiligt, das für den Aufbau von Muskelmasse erforderlich ist.

Valin ist eine verzweigte Aminosäure, die am Aufbau und an der Koordination der Muskeln beteiligt ist und als zusätzliche Energiequelle dient. Sie gleicht die Stickstoffzufuhr aus und hilft bei der Gewebereparatur.

Lysin wird für die Proteinsynthese benötigt und reguliert den Stickstoffhaushalt. Es ist am Kalziumtransport und an der Bildung von Kollagen beteiligt. Es ermöglicht auch die Produktion von Antikörpern, um Muskelverletzungen zu vermeiden.

Methionin ist eine Aminosäure mit anerkannten antioxidativen Eigenschaften. Sie hat eine entgiftende Wirkung auf die Leber und bekämpft die Bildung von Fettansammlungen.

Phenylalanin ist die wichtigste Vorstufe von Tyrosin und hilft insbesondere, den Appetit zu zügeln. Es erhöht die Wachsamkeit, reguliert die Stimmung und verringert Schmerzen, indem es die Widerstandsfähigkeit erhöht.

Threonin ist nützlich für die Entwicklung des Immunsystems und ist an der Bildung von Kollagen und Elastin beteiligt.

Tryptophan ist eine Vorstufe des Stimmungshormons Serotonin. Es hat eine beruhigende und entspannende Funktion. Es ist nützlich, um den Appetit bei einer Diät zu zügeln, und ist am Muskelwachstum beteiligt.

Wozu dienen die Aminosäuren?

Für den Stoffwechsel, das Wachstum, die Erholung, die Ausdauer, das Herz oder auch das Wohlbefinden - die Rolle der Aminosäuren ist je nach Art der Aminosäure unterschiedlich. Aminosäuren und Proteine sind einander sehr ähnlich. Bei der Verdauung werden Proteine nämlich in Aminosäuren zerlegt und sind daher leichter für die Synthese neuer Muskelfasern verwendbar.

Welche Rolle spielen Aminosäuren für den Muskelaufbau?

Lebensmittel, die reich an Aminosäuren sind, sind die gleichen wie Lebensmittel, die reich an Proteinen sind (Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Milchprodukte...). Als Nahrungsergänzungsmittel sind Aminosäuren für den Muskelaufbau in Form von Kapseln zum Schlucken, als flüssiges Getränk oder als Pulver zum Verdünnen erhältlich.

Aminosäuren spielen also eine grundlegende Rolle beim Muskelaufbau, vor allem bei intensiver körperlicher Betätigung wie dem Bodybuilding.

Warum sollte man während des Sports BCAAs zu sich nehmen?

BCAAs sind an verschiedenen Prozessen während einer körperlichen Anstrengung beteiligt. Beim Laufen nutzt der Körper die BCAAs in den Muskeln, um Energie zu erzeugen. Durch den Verzehr von BCAAs kann dieser Abbau verringert werden. Der Verzehr von BCAAs während einer Langzeitbelastung trägt auch dazu bei, die zentrale Ermüdung zu minimieren und die nervliche Ermüdung zu verringern.

Die verschiedenen Arten von Aminosäuren
Die komplexen

Sie vereinen in einer einzigen Formel die nicht-essentiellen Aminosäuren und die 8 essenziellen Aminosäuren (EAA), aus denen sich die Proteine zusammensetzen. In Form von Kapseln ermöglichen sie es, denjenigen, die sich mit Pulvern schwerer tun, das richtige Verhältnis zu liefern.

Die isolierten Aminosäuren

L-Glutamin ist eine nicht-essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass der Körper sie allein synthetisieren kann. Die Reserven davon können jedoch durch intensive sportliche Aktivitäten beeinträchtigt werden. Es ist die am häufigsten vorkommende Aminosäure im Muskelgewebe und unterstützt den Muskelaufbau durch seine anabolen und antikatabolen Eigenschaften.

Arginin ist an der Proteinsynthese beteiligt. Es ist außerdem ein Vorläufer von Stickstoffmonoxid (NO), das eine gefäßerweiternde Wirkung hat und den Blutfluss zu den Muskelfasern erhöht. Es wird besonders für das Krafttraining und den Muskelaufbau empfohlen.

Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die eine metabolische Vorstufe von Serotonin darstellt und eine wesentliche Rolle bei der Regulierung von Angst, Stimmung, Stress und Schlaf spielt. Sie wird häufig zur Appetitzügelung oder zur Mäßigung von Stimmungsschwankungen eingesetzt.

BCAAs sind essentielle Aminosäuren (Leucin, Isoleucin und Valin), die die Muskelerholung und damit das Muskelwachstum fördern. Sie müssen über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann. Durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann der Muskelabbau verhindert und die Ermüdung hinausgezögert werden.